vor Ort

Storchenfest

Im Europäischen Storchendorf Rühstädt ist es wieder soweit: Die Jungstörche werden flügge! Um dieses besondere Ereignis zu feiern, laden die Rühstädterinnen und Rühstädter am Samstag, den 27. Juli, herzlich zum traditionellen Storchenfest ein.

Dieses sommerliche Dorffest bietet ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie: Storchenführungen, Kinderschminken, Druck- und Malwerkstatt, Kleidertausch, Hüpfburg und kleine traditionelle Fahrgeschäfte sorgen für Unterhaltung. Neu in diesem Jahr sind die Aquabubbles, die für feuchtfröhlichen Spaß sorgen. Außerdem ist der Bauchredner Eddy, ein Showurgestein, mit von der Partie. Für die Wissbegierigen finden auch noch zwei Vorträge rund um den Weißstorch statt.

Ein Cocktailwagen versorgt die Gäste mit erfrischenden Getränken. Darüber hinaus gibt es ein vielseitiges kulinarisches Angebot, darunter die traditionelle Erbsensuppe der Jugendfeuerwehr ab 12 Uhr und ein reichhaltiges Kuchenbuffet ab 14 Uhr. Musikalisch wird es bereits um 12 Uhr, wenn die schöne Wagnerorgel in der Rühstädter Kirche zum Konzert erklingt. Ein Highlight des Festes ist die Aufführung der Theatergruppe Rühstädt, gefolgt von einer Party mit DJ White bis in die Nacht.

Das Fest findet auf der Wiese neben dem Besucherzentrum in Neuhaus 9, 19322 Rühstädt, statt, wie auch im Besucherzentrum selbst. Auch Händler- und Flohmarktplätze sind verfügbar. Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0172 3145187 anmelden. Bereits am Freitag findet ab 17 Uhr das traditionelle Fußballturnier statt, für das Mannschaftsanmeldungen noch möglich sind.

Das Storchenfest in Rühstädt verspricht eine unvergessliche Feier in der sommerlichen Atmosphäre unseres schönen Dorfes, während die jungen Störche ihre ersten Flugversuche machen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Storchenfest wird organisiert von der Gemeinde Rühstädt, dem Storchenclub, der Freiwilligen Feuerwehr Rühstädt sowie deren Förderverein, der Kirchengemeinde, dem NABU-Besucherzentrum, der Naturwacht und der Biosphärenreservatsverwaltung.

Programm-Highlights des Storchenfests

11:00 Uhr: Erste Storchenführung

12:00 Uhr: Orgelmusik in der Kirche zu Rühstädt

12:00 Uhr: Eintopf der Jugendfeuerwehr

13:00 Uhr: Offizielle Eröffnung des Festes

14:00 Uhr: Eröffnung des Kuchenbuffets mit dem Bläserkreis Rühstädt

14:30 Uhr: Kurzvortrag von Falk Schulz „Der Weißstorch in der Prignitz – ein Rückblick auf die bisherige Brutsaison“

15:00 Uhr: Vortrag von Dr. Holger Schulz „Mit den Störchen nach Afrika“ – Was machen die Störche, wenn sie nicht in Rühstädt sind?

15:00 Uhr: Unterhaltungsprogramm mit Bauchredner Eddy

16:30 Uhr: Konzert in der Rühstädter Dorfkirche mit dem Männergesangsverein Amicitia

17:00 Uhr: Zweite Storchenführung (mit dem Storchenbetreuer Falk Schulz)

18:00 Uhr: Aufführung der Theatergruppe Rühstädt

20:00 Uhr: Disco mit DJ White

Veranstaltungsinformationen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Termin teilen

Das könnte dich auch interessieren

Livestream aus dem Nest des Besucherzentrums!

Tauche ein in die faszinierende Welt der Störche und besuche den YouTube-Livestream vom Storchenhorst des NABU-Besucherzentrums Rühstädt! Unser Besucherzentrum liegt im Europäischen Storchendorf Rühstädt an der Elbe, einem der storchenreichsten Dörfer Deutschlands. Hier ziehen jährlich über 30 Storchenpaare ihre Jungen groß – ein einmaliges Erlebnis, das du nicht verpassen solltest.

Zum Beitrag »

Veranstaltungen

Das NABU-Besucherzentrum Rühstädt stellt das neue Umweltbildungsprojekt vor und präsentiert den Veranstaltungskalender für das Jahr 2024.

Zum Beitrag »

Wir suchen dich!

Freiwilligendienst im NABU-Besucherzentrum:
Ab September werden wieder Plätze frei und wir suchen motivierte Freiwillige, die Lust haben ein FÖJ oder BFD bei uns zu absolvieren.
Wir bieten abwechslungsreiche Arbeit in einem jungen Team, Arbeit in der Natur, Besucher*innenkontakt, Mitwirkung bei interessanten Veranstaltungen und die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten und Ideen einzubringen.

Zum Beitrag »

förderung

Dieses Projekt wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg bzw. des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK).

Mehr Informationen finden Sie auf folgenden Webseiten:
=